Dinkel für Kids

Bild

Green Baby Guide macht natürlich auch nicht halt vor Themen rund ums gesundes Essen. Auch hier möchten wir nicht mit dem Zeigefinger kommen und alles weniger Gesunde verteufeln. Auch bei uns kommen dann und wann Pommes (ok, selbstgemacht) und Fischstäbchen (ok, auch wenn möglich selbst gemacht) auf den Tisch. Wir möchten einfach praktische Tipps geben, die schnell und ohne viel Aufwand in Eure Koch- und Essgewohnheiten integriert werden können. Manchmal sind es die kleinen Änderungen, die viel ausmachen. Drum unser erster Post zum Thema Essen und Rezepte gleich zu einem Grundnahrungsmittel: Getreide. Mein Kind und ich haben keine Weizenallergie und müssen uns auch nicht Gluten-frei ernähren, aber als ich vor einiger Zeit eine Freundin traf, die auf die Hildegard von Bingen – Ernährungslehre schwört, begann ich nachzuforschen. Einer der Grundsteine ihrer Philosophie ist die Verwendung von Dinkel als wichtigstes Getreide. Dinkel ist nachgewiesen die am nährstoffreichsten Getreidesorte. Menschen mit Weizenallergie können oft Dinkel sehr gut vertragen. Er ist milder als andere Getreide. Außerdem führt er zu einem guten Blutbild, hilft dem Magen und Darm und hellt die Stimmung auf. Grund genug, ihn auch in der Ernährung unserer Kleinen einzusetzen.

Hier ein paar Ideen:

Dinkelnudeln statt weisse Nudeln: gibt´s überall, sind schnell gekauft und Spaghetti Bolognese bleibt Spaghetti Bolognese, egal welche Farbe die Nudeln haben. Mein 2 1/2 jähriger konzentiert sich aufs „Aufsaugen“ und „Aufdrehen“ der Nudeln auf die Gabel, die braune Farbe hat ihn nie gestört.

Dinkelbrot: auch sehr leicht zu integrieren. Zwar etwas teurer als normales Brot, aber es schmeckt irgendwie lieblicher und weicher. Ich habe immer ein schönes, angenehmes Gefühl im Bauch nach einem Dinkelbrot.

Dinkelgrieß: Hildegard von Bingen empfiehlt das Dinkel – Habermus basierend auf geschrotetem Dinkel gekocht mit Wasser. Etwas abgewandelt für die kleinen hier ein tolles Frühstücksrezept aus Kochen für die Kleinen – Dagmar Reichel

Dinkelgrießbrei mit Apfelmus 300g süßliche Äpfel schälen, vierteln, von den Kerngehäusen befreien und in grobe Stücke schneiden. Mit 50ml Apfelsaft und 1 EL Zitronensaft in einen Topf geben. Alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Apfelsücke weich sind. Mit einem Kartoffelstampfer zu Mus verarbeiten. Für den Grießbrei 300ml Wasser mit 2 EL Sahne in einem Topf aufkochen lassen. 70g Dinkelgrieß mit einem Schneebesen in die heiße Flüssigkeit rühren und unter ständigem Rühren 1-2 Minuten köcheln lassen. Die Hitze abschalten und den Grießbrei 5 Minuten quellen lassen.

Dinkelflocken: statt Haferflocken im Müsli. Ich habe mal gehört, man soll nur ein Getreide im Müsli verwenden, weil zu viele verschiedene schwerer verdaubar sind. Also nur eine Sorte. Ein tolles Rezept für ein Bircher-Müsli hier abgewandelt auch aus Kochen für die Kleinen – Dagmar Reichel

Kiddy-Bircher mit zarten Flocken und Früchten 60g zarte Dinkelflocken in eine Schüssel geben und mit warmen Wasser übergießen. Die Dinkelflocken ca. 5 Minuten darin einweichen lassen. In der Zwischenzeit eine halbe Banane schälen und in kleine Stücke schneiden oder mit einer Gabel zerdrücken. Einen Apfel waschen, schälen und mit der Haushaltsreibe fein reiben. Die Bananenstücke und Apfelraspel zusammen mit 80-100 g Vollmilchjoghurt unter die eingeweichten Dinkelflocken rühren. Das Müsli auf 2 Schälchen verteilen, mit je 1 EL Amarant-Pops bestreuen und nach Belieben das Kiddy-Bircher mit Honig beträufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s