So giftig ist eigentlich Nagellack

Zitrone

Wieviele kleine Mädls schauen Mama bei der Maniküre oder Pediküre über die Schulter und probieren selber mal den Lack aus? Das Geschäft mit dem Nagellack ist ein gutes und so setzen die Nagellackproduzenten 2012 768 Million US$ um. Laut einer US-Studie ist dieser Markt sogar der am schnellsten wachsende im Beauty-Segment. Grund genug, für uns mal öko-freundliche Nagellacke für Mama und Kind anzuschauen.

Ich höre schon einige grüne Mummys aufschreien, dass ihr Kind niemals, nie Nagellack tragen darf, aber realistischer Weise wird sie es spätestens als Teenager tun. Und wenn ich mich im Kindergarten mal so umschaue, sind da etliche kleine Mädels mit bunten Fingernägeln unterwegs. Also mit einem Augenzwinkern und Spassfaktor dieser Post auch für große UND kleine Mädels.

Einen tollen Post dazu gibt es auf Green Delicious, wo genau erklärt wird, warum ein Nagellack grundsätzlich nicht ohne Chemie auskommt. Nagellacke sind so ziemlich das giftigste, was in unseren Kosmetiktaschen zu finden ist, die „großen 5“ Chemikalien, die meist enthalten sind, sind:

DBP oder Dibuthylphtalat, ein  krebserregender Weichmacher, fortpflanzungs- und entwicklungs- und erbgutschädigend,

Formaldehyd, dosenabhängig krebserregend, allergieauslösend,

Lösungsmittel, die Nerven-, Nieren- und Leberschäden verursachen können und fortpflanzungsgefährdend sowie fruchtschädigend sind

DEHP (Diethylhexylphtalat), ein angeblich krebserregender Weichmacher, fortpflanzungsgefährdend

und

halogenorganischen Verbindungen (Parabene, Parafine, PEG usw.) mit hohem Allergiepotenzial, krebserregend, Umwelt belastend

Als neuen Trend gibt es nun auch „öko-freundliche“ Nagellacke, die 3, 4, oder alle 5 dieser Gifte nicht enthalten. Doch auch diese Werbebotschaft muss mit Vorsicht genossen werden, da statt den oben genannten üblichen Verdächtigen manchmal ebenso giftige Substitute verwenden werden. Den gänzlich „grünen“ Nagellack gibt es nämlich noch nicht, dazu sind die Anforderungen an das Produkt zu vielfältig (schnell trocknend, gebrauchsfest, aber doch entfernbar, etc.).

Eine Marke, die eine neue Richtung wagt, ist die amerikanische Marke Scotch Naturals. Ihr Lack ist auf Wasserbasis, dass heisst das Produkt ist zum größten Teil aus Wasser, das trocknet, bevor sich die Lackschicht festigt. Ohne Chemie geht auch hier nichts und die Forschung ist sehr zeit- und geldintensiv. In der Zwischenzeit hier ein paar Tipps, um sich so gut wie möglich vor den giftigen Lacken zu schützen:

1. Immer der Nase nach. Wenn der Lack komisch riecht, ist oft etwas drinnen, was Sie nicht vertragen.

2. Informieren Sie sich über die Bestandteile des Nagellacks. Ist er als „Gift-frei“ im Sinne der „großen 5“ von oben deklariert, lesen Sie trotzdem die Inhaltsstoffe. Er könnte andere gefährliche Chemikalien enthalten.

3. Gehen Sie online und benützen Sie z.b. die Datenbank Skin Deep Cosmetic Database (für Amerika, bin noch auf der Suche nach einer deutschsprachigen Version). ToxFox auf der BUND-Website. Hier können Sie den Strichcode der Kosmetikmarke eingeben und sofort sehen, ob hormonell wirksame Chemikalien enthalten sind, die die Gesundheit schädigen. Alternativ dazu gibt es die ToxFox App für Ihr Handy: Sie müssen nur den Barcode scannen und schon sehen Sie, ob bedenkliche Giftstoffe enthalten sind.

4. Und wenn es schon die Über-drüber Glitzer-Maniküre sein muss, dann mit deklarierten Öko-Nagellacken. wie eben z.b. von Scotch Naturals, Kure Bazaar oder Priti NYC. Es gibt sogar „kindgerechte“ Nagellacke von Scotch Naturals´Schwesterfirma Hopscotch Kids WaterColors. Ein toller Nagellack-Entferner auf Soya-Basis ist der Priti NYC Nagellackentferner ohne Duftzusatz oder mit Zitronengras.

5. Acryl-Nägel sind natürlich ein grünes No-Go. Gel-Nägel werden als nicht so schädlich verkauft, aber die Dämpfe sind trotzdem nicht ohne. Lieber auch nur ganz selten oder gar nicht machen lassen.

6. Und last but not least: in der Schwangerschaft am besten Nagellack ganz weglassen!

Quellen: Punkt 1-4 takepart.com, Punkt 5 und 6 The Honest Life Jessica Alba

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s